Stationäre Angebote

Ausstattung des Hauses 


Eine Vielzahl an zusätzlichen Räumlichkeiten stehen den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Diese werden z. T. auch für Angebote der einzelnen Gruppen sowie für die pädagogische Arbeit in Kleingruppen genutzt.

Einen Auszug aus unserem Angebot an weiteren Räumlichkeiten und eine genauere Beschreibung unserer Ausstattung finden sich in den jeweiligen Unterpunkten.

Unsere eigene Küche


"Der zweitwichtigste Mann auf jedem Schiff ist der Smutje (Schiffskoch)." 

Besonders stolz sind wir auf unsere hauseigene Küche – was in Zeiten des „Outsourcing“ alles andere als selbstverständlich ist. Ein fünfköpfiges Team, bestehend aus Koch, Beiköchin und drei Küchenhelferinnen sorgt an sechs von sieben Tagen für das leibliche Wohl der Kinder und der Mitarbeiter:innen.

Allem Kostendruck zum Trotz stehen Qualität, Regionalität und Geschmack an erster Stelle. Die Möglichkeit individuell auf Vorlieben, Unverträglichkeiten, Konfessionen und Lebensmittel-Saisonalitäten einzugehen stellt für unser gesamtes Haus einen unschätzbaren Wert dar, denn Essen hält bekanntermaßen Leib und Seele zusammen.

16.000 qm Außengelände mit Niederseilgarten, Bogenschieß- und Fußballplatz


Eine Perle im Kemptener Stadtgebiet!

Unser rund 16.000 Quadratmeter großes Außengelände liegt uneinsichtig und von den Verkehrswegen zurückgesetzt, inmitten des belebten Kemptener Stadtgebietes.

Unsere grüne Oase mit teilweise historischem Baumbestand bietet einen herrlichen Kontrast zum sonst innerstädtischen Erscheinungsbild. Die schiere Größe erlaubt eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. Dazu zählen unser Spielplatz, Fußballplatz, die Bogenschießanlage oder unser Niederseilgarten – die letzten beiden Angebote immer nur mit Beaufsichtigung.

Turnhalle und Boulderhalle


Auch wenn es stürmt, regnet oder schneit stehen unseren Kindern und Jugendlichen Bewegungsräume und Aktivitäten offen. Die rund 100 qm große Turnhalle mit Prallschutz und Hallenboden bietet hierfür genügend Raum – egal ob Hockey, Hallenfußball oder Badminton.

Die Boulderhalle im Nebengebäude darf nach einer Einweisung durch unseren Erlebnispädagogen auch eigenständig genutzt werden und bietet genügend Raum zur Erkundung des eigenen Leistungsvermögens oder der eigenen Grenzen.

Spiel- und Sportgeräte


Im Rahmen der erlebnispädagogischen Gruppenangebote, aber auch zur individuellen Nutzung bietet das Gerhardinger Haus einen großen Fundus an Spiel- und Sportgeräten. Hierzu zählen u.a. Mountainbikes, Snowboards, Kletterausrüstung, Schlittschuhe, Bögen, Kajaks, und vieles mehr.

Unser Freizeitheim "Höfle"


Unser Ferienhaus in der Nähe des Niedersonthofener Sees ist gerade bei jüngeren Kindern ein beliebtes Ferien- und Wochenenddomizil. Es bietet, weitab jeden Verkehrslärms und Stadtlebens die Möglichkeit, die Natur zu erkunden und zu erleben. Im Sommer ist es Ausgangspunkt für Exkursionen im Voralpengebiet sowie für Wassersportaktivitäten am Niedersonthofener See. Im Winter ist das Höfle idealer Startpunkt für Ski- und Snowboardangebote in die Allgäuer Berge.

Waldhütte und Bauwagen


Im Rahmen unserer Erlebnispädagogischen Angebote, steht uns ein „ehemaliger“ Bauwagen zur Verfügung, der von uns flexibel, stationiert werden kann. Hier haben wir die Möglichkeit Ideen und Projekte der Waldpädagogik umzusetzen.

Snoezelenraum


Gerade in der heutigen Zeit sind die Kinder einer starken Reizüberflutung ausgesetzt. Gesunde und von innerfamiliären Spannungen weitestgehend verschonte Kinder lernen in ihrer Entwicklung mit all diesen Reizen umzugehen und sie entsprechend ihren Bedürfnissen zu filtern. Sie erleben täglich neue Eindrücke und setzen beim Erforschen ihrer Umgebung alle ihre Sinne ein. Sie hören, schmecken, fühlen, riechen, spüren und machen so wertvolle und vielfältige Erfahrungen.

Kinder, die zum Beispiel in innerfamiliären oder schulischen Spannungssituationen leben oder mit ADS aufwachsen, sind weniger bis gar nicht in der Lage, diese Eindrücke zu filtern, was den inneren Stress und Druck weiter erhöht. Sie leben mit einer ständigen inneren Unruhe oder schalten soweit ab, dass sie das Leben um sich herum nicht mehr richtig wahrnehmen. Aus diesem Grund sollten Situationen geschaffen werden, in denen man „Auszeiten“ nehmen kann und lernt, sich gezielt auf Wesentliches zu konzentrieren. Hier bietet ein Snoezelenraum sehr viele Möglichkeiten. Durch gezielte Stimulierung von Reizen lernen Kinder neu, diese bewusst einzusetzen und Eindrücke zu filtern. Hier werden die vielen Außenreize gefiltert, um in entspannter Atmosphäre Eindrücke in Ruhe verarbeiten zu können.

Der Snoezelenraum ist nicht nur Entspannungsraum sondern auch ein Rückzugsort, um dort in Ruhe Probleme, Ängste oder Freuden besser ansprechen und diskutieren zu können. Des Weiteren können durch die unterschiedlichen Stimulanzien (Licht, Ton, Aromen, …) Sinne angesprochen und gereizt werden. So wird das Kind wieder befähigt, seine Sinne bewusster zu gebrauchen.

Eine Einrichtung der Katholischen Waisenhaus-Stiftung Kempten
© 2022 Gerhardinger Haus